German English French Italian Portuguese Russian Spanish Polish


Detailsuche
-
-
-
Baujahr
-
Steuerung (Fanuc,Siemens)
Fabrikat
Type


Sie haben die Maschinen ...
Demoversion Modul MWS
... wir haben die Software zur
Verwaltung & Vermarktung
Ihrer Maschinen und Anlagen! 
Jetzt Demoversion anfordern
und 30 Tage kostenlos testen.

 

 

 

 
Tieflochbohrmaschine LOCH TB4-45-3000
Lager-Nr. 1104-647
Kategorie

Tieflochbohrmaschine

Fabrikat

LOCH

Typ

TB4-45-3000

Baujahr 2007
Zustand Gebrauchtmaschine
Steuerung CNC Siemens 840 D
Lagerort 0 
Ursprungsland  
Lieferzeit 0
Frachtbasis 0
Weitere Infos

Technische Details
Kernbohrdurchmesser - max. 150 mm
Bohrtiefe 2500 mm
Steuerung Siemens 840 D
Arbeitstiefe 2500 mm
Schlittenhub 3000 mm
Steuerung Siemens 840 D

Beschreibung
LOCH-Tiefbohrmaschine TB 4-45-3000

Arbeitstiefe: max. 2500 mm

Schlittenhub: max. 3000 mm

Arbeitsdurchmesser:
- Vollbohren: 15 – 80 mm Durchm. in Stahl

- Aufbohren/Kernbohren: bis 150 mm Durchm. in Stahl

- Spitzenhöhe: 350 mm

Bohrsystem: BTA

Bohrverfahren: Werkzeug rotierend,
Werkstück fest bzw. gegenläufig rotierend bei entsprechender Ausrüstung der Maschine.

Hauptantrieb: 45 kW Antriebsleistung an der Spindel, stufenlos regelbar durch frequenzgeregelten Drehstrommotor.
Leistungskonstant innerhalb
der Getriebeschaltstufen und über den gesamten Drehzahlbereich der Bohrspindel.

Getriebestufen: 4

Drehzahlbereich: 96 – 1980 min-1

Vorschub: Durch stufenlos regelbaren
Drehstrom-Servoantrieb über Kugelumlaufspindel
und spielfrei vorgespannter Doppelmutter.

Vorschubbereich: 0 – 300 mm/min
Erweiterter Vorschubbereich auf Wunsch mögich.

Vorschubrichtung: vorwärts und rückwärts mit der Möglichkeit
des Einsatzes von drückenden und ziehenden
Bohrwerkzeugen.

Eilgang: 7500 mm/min
vor und zurück

Bohrspindelnase: Kurzkegel nach DIN 55027 Größe 6
zur Aufnahme der verschiedenen Bohrrohrfutter oder Flansche (Direktbefestigung).

Kühlmittelzuführung: Das Kühlmittel wird über rotierende Bohrbuchse
bzw. Küza mit Spaltringdichtung am Werkzeug
von außen zugeführt.

Spindelkasten: Stabile Konstruktion mit kräftig gelagerter
Hauptspindel.
Alle Zahnräder schräg verzahnt, gehärtet und
geschliffen zur Gewährleistung eines ruhigen
und gleichmäßigen Laufes.



Maschinenunterbau: Kräftig dimensionierte, verwindungssteife
Schweißkonstruktion, spannungsfrei geglüht,
mit stirnseitigem Flansch zum Anbau eines Tisches.

Bohrbuchsenschlitten: Hydraulische Verschiebung des Bohrbuchsenschlittens zum axialen Spannen von
rotationssymmetrischen Werkstücken bzw. zum
Anfahren der Bohrbuchse an fest auf den Tisch aufgespannte Werkstücke, sowie zur Werkzeugkontrolle und evtl. zum Werkzeugwechsel,
einschl. Führungssystem auf gehärteten und geschliffenen Stahlführungsleisten;
max. Verfahrweg: 300 mm mit stufenloser Einstellung der Spannkraft.
Die Überwachung der Verfahrwege erfolgt programmgesteuert über digitales Meßsystem.

Aufspanntisch: Tischunterbau: kräftig dimensionierte, verwindungssteife Schweißkonstruktion, spannungsfrei geglüht mit seitlichem Flansch zum Anbau an einen Maschinenständer.
Der Maschinentisch wird in der Höhe über
3 Führungsbahnen und 2 Kugelrollspindeln um
200 mm verfahren. Der Gegenlaufreitstock und die Werkstücklünetten, sowie der Grundkörper der Ziehaufbohrlaterne, bewegen sich über Linear-Stahlführungen und werden hydraulisch geklemmt. Die Gesamtlänge des Tisches beträgt 3000 mm.

Höhenverstellung des Aufspanntisches: 200 mm vom Mitte Werkstück nach oben
Die Verstellung erfolgt über 2 Kugelrollspindeln im Gantrybetrieb. Die Positionierung des Maschinenständers erfolgt über 2 Glasmaßstäbe, Fabrikat Heidenhain.
Die Klemmung des Maschinentisches während der Bearbeitung erfolgt hydraulisch.

Steuerung: SIEMENS SINUMERIK 840 D
frei programmierbare numerische Steuerung
Bedientableau OP 12 mit 12`Zoll Bildschirmgröße

Arbeitsablauf: Einzelfunktionen zum Einrichten der Maschine über
Tastensteuerung.

Halb-/Vollautomatik bei manueller Beladung
über Programmstart im Einzel oder Folgeschritt.

Maschinenüberwachung: Mit Anzeige von Spindeldrehzahl, Vorschub, Bohrtiefe und Kühlmitteldruck. Über Monitor.
Vorschubkraft in Verbindung mit
Vorschubkraftmeßeinrichtung.
Ansonsten Leuchtdrucktaster und Kontrolllampen.

Schutzeinrichtung: Der Werkzeugbereich der Maschine ist über eine Schiebetür mit großen Sichtfenstern, welche
mit der Steuerung elektrisch verknüpft ist, gegen unbeabsichtigtes und unbefugtes Öffnen während
des Arbeitsprozesses geschützt.

Elektrische Ausrüstung: Alle Elektromotoren gemäß IEC-Norm.

Separater Schaltschrank mit allen elektrischen
Geräten und Sicherheitseinrichtungen zur Steuerung
der Maschine, sowie der elektrischen Verriegelung der einzelnen Bewegungsabläufe,
inkl. 3 m Verbindungskabel zwischen Schaltschrank und Maschine.
Maschinenfunktion über Steuerpult längsseits
der Frontseite auf V-Schienen angeordnet um die Kontrolleinheit günstig in den Arbeits bereich des Bedieners positionieren zu können.

 



Photo 1  LOCH TB4-45-3000
Photo 2  LOCH TB4-45-3000
Photo 1  LOCH TB4-45-3000
Photo 2  LOCH TB4-45-3000
Photo 1  LOCH TB4-45-3000
Photo 2  LOCH TB4-45-3000

Sonstige Dateien

Händler
 
SUMA GmbH
SUMA GmbH
Aktienstr. 23 - 53
45473 - Mülheim
  Deutschland
  Telefon: +49 (0)2085940719
  Fax: +49 (0)2085940758
 
  Sprachen:
     
 

 


Gebrauchte Bohrwerke, gebrauchte Bearbeitungszentren und gebrauchte Bohrmaschinen: universell einsetzbar



Gebrauchte Bohrwerke, gebrauchte Bearbeitungszentren, gebrauchte Bohrmaschinen gehören zu den Universalmaschinen, die auf unterschiedliche Einsatzbereiche fokussiert sind und auch als Gebrauchtmaschinen erhältlich sind. Klassische Bohrwerke werden meist für die spanende Bearbeitung von großen Maschinenteilen eingesetzt und arbeiten in der Regel auf der horizontalen Ebene, während der Hauptspindelstock in der Senkrechten angebracht ist und sich verfahren lässt. Das zu bearbeitende Werkstück wird auf dem Spannfeld oder dem Maschinentisch befestigt. Ein Bearbeitungszentrum gehört zu den Werkzeugmaschinen, die mit Vorkehrungen für einen automatisierten Betrieb überzeugen. Nicht nur eine CNC-Steuerung, sondern auch zusätzliche Peripheriegeräte wie ein Werkstückwechsler gewährleisten eine voll automatisierte Bearbeitung. Die herkömmliche Bohrmaschine ist darauf ausgerichtet, mittels eines Bohrers und eines Drehmomenterzeugers Löcher in unterschiedliche Materialien zu bohren.


Gebrauchte Bohrwerke, gebrauchte Bearbeitungszentren, gebrauchte Bohrmaschinen sind gebrauchte Werkzeugmaschinen, die sich nahezu überall einsetzen lassen und auch als gebrauchte Maschinen eine preisgünstige Alternative zu neuen Modellen bieten. Die klassische gebrauchte Bohrmaschine wird mit einem Elektromotor angetrieben und findet im Heimwerkerbereich Einsatzmöglichkeiten, wie auch im Handwerk und der Industrie. Bohrwerke eignen sich aufgrund ihrer offenen Bauweise für große Werkstücke und bieten daher ideale Bedingungen für den Maschinenbau. Ähnlich variabel einsetzbar und für den Maschinenbau geeignet sind gebrauchte Bearbeitungszentren, die darüber hinaus durch ihre Automatisierungsfunktionen überzeugen.



Gebrauchte Bohrwerke, gebrauchte Bearbeitungszentren, gebrauchte Bohrmaschinen werden heute von namhaften Herstellern angeboten, die sich auf die gestiegenen Ansprüche an Fertigungsverfahren eingestellt haben. Auch als gebrauchte Maschinen überzeugen gebrauchte Ständerbohrmaschinen wie auch gebrauchte Säulenbohrmaschinen, die sich in erster Linie für kleine und mittelgroße Werkstücke eignen. Für den Werkstatteinsatz eignet sich die große Standbohrmaschine BT Vario, die mit einer stufenlos einstellbaren Drehzahl bedient werden kann und serienmäßig mit einem qualitativ hochwertigen Schnellspannbohrfutter ausgestattet ist.

LOCH: Tieflochbohrmaschine Tieflochbohrmaschine LOCH TB4-45-3000